Aktuell am Sonntag, 22. Juli 2018

Wer wir sind

BŁndnis 21/RRP stellt sich Ihnen vor

Ruhestand.jpg

Wir sind nur 2 von 20 Millionen!

„Sie streichen uns den Lebensabend“ – so lautete die Überschrift eines Artikels des Münchener Merkur am 2. August 2007 der den amtierenden Bundesvorsitzenden Helmut Polzer dazu bewog, einen Leserbrief mit den einfachen Worten „Rentner sollten es wagen“ als Überschrift zu schreiben, der am 10.08.2007 in der gleichen Zeitung abgedruckt wurde. Dabei konnte er nicht ahnen, welche Resonanz ihn daraufhin erreichen sollte.

Nur Tage später lud Helmut Polzer zu einem Treffen am 25.08.2007 in den Landgasthof  „Deutsche Eiche“ in München-Lochhausen ein. An diesem Tag wurde von den zahlreichen Anwesenden die Rentnerinnen und Rentner Partei RRP gegründet.

Bereits im folgenden Jahr 2008 hat die Rentnerinnen und Rentner Partei RRP bei den Landtagswahlen in Bayern in drei Wahlkreisen mit einem Achtungserfolg gut abgeschnitten.

Im folgenden gründeten sich über Deutschland hinweg die Landesverbände, Kreis- und zahlreiche Ortsverbände der Rentnerinnen und Rentner Partei RRP flächendeckend.

Im September 2012 hat die Partei ihren Namen erweitert in Bündnis 21/RRP. Damit möchte sie jetzt eine breitere Bevölkerungsgruppe ansprechen.

Die Hauptaufgaben sieht die Partei Bündnis 21/RRP in den Bereichen Rente, Gesundheit und Bildung. Dabei ist sie aus verständlichen Gründen auch auf aktive Mitglieder aus jüngeren Generationen für die Zukunft angewiesen und freut sich auf tatkräftige Mitstreiter[innen].

Zu bemerken bleibt, dass die Jüngeren schon in diesem Augenblick des Lesens dieser Zeilen wieder um einiges älter geworden sind und ein Stück näher der Problematik stehen, der wir uns verstärkt und zukunftsorientiert widmen.